Gratis bloggen bei
myblog.de



Gefühlswelten

Sehnsucht und Sorge, die vorherrschenden Gefühle. Auch ein wenig Einsamkeit. Immer öfter denke ich darüber nach, wie es sein wird, wenn er, der mich schon mein halbes Leben lang begleitet und der sehr viel älter ist als ich selbst, einmal nicht mehr da ist. Wie ich den Alltag bewältigen werde, wie die Beziehung zu unserem wunderbaren Sohn. Wie findet man ein ähnliches Zentrum noch einmal? Kloster wäre eine Möglichkeit, Afrika vielleicht die andere. Ich verkaufe allen Besitz in Europa und lasse mich in Afrika nieder? Aber allein? On verra. Ich darf nur eines jedenfalls nicht: aufgeben.

28.3.07 15:14, kommentieren

Ein anderer Wind

Wenn er nicht da ist, weht ein anderer Wind. Offensichtlich. Wie oft wünsche ich mir die Freiheit, etwas Abstand, Abschnitte der Selbständigkeit. Wenn es dann soweit ist, trifft Leere auf Freiheit und eine seelische Paralyse greift Platz. Es weht ein anderer Wind, wenn er nicht da ist. Er lässt mich straucheln, fährt mir nicht ästhetisch durch das lange, selbstbewusste Haar, kein Fels in der Brandung, sondern tosende Wellen, die über mir zusammen brechen und mir klar machen. Nicht ohne ihn. Mit ihm.

23.3.07 12:55, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung