Gratis bloggen bei
myblog.de



Ein anderer Wind

Wenn er nicht da ist, weht ein anderer Wind. Offensichtlich. Wie oft wünsche ich mir die Freiheit, etwas Abstand, Abschnitte der Selbständigkeit. Wenn es dann soweit ist, trifft Leere auf Freiheit und eine seelische Paralyse greift Platz. Es weht ein anderer Wind, wenn er nicht da ist. Er lässt mich straucheln, fährt mir nicht ästhetisch durch das lange, selbstbewusste Haar, kein Fels in der Brandung, sondern tosende Wellen, die über mir zusammen brechen und mir klar machen. Nicht ohne ihn. Mit ihm.

23.3.07 12:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung